Kaffeesteuer für Selbströster?

Posted:  June 30th, 2007 by:  wolfram comments:  Comments Off on Kaffeesteuer für Selbströster?

Diese Frage wurde schon öfter gestellt, daher folgend ein kurzer Verweis auf das Kaffeesteuergesetz (KaffeeStG). Konkret geht es um die Frage, ob Kaffeesteuer zu entrichten ist, wenn man zu Hause für den Privatgebrauch Kaffee röstet. Hintergrund: In Deutschland wird vom Staat auf 1kg Röstkaffee eine Kaffeesteuer von 2,19 Euro erhoben.

Das Kaffeesteuergesetz ist hier eindeutig:

KaffeeStG § 15 Steuerbefreiung
Kaffee ist von der Steuer befreit, wenn er
1. unter Steueraufsicht vernichtet wird,
2. als Probe zu betrieblich erforderlichen Untersuchungen und Prüfungen oder
zu Zwecken der Steuer- oder Gewerbeaufsicht entnommen wird,
3. bei der Erprobung von Maschinen zum Herstellen von Kaffee anfällt und
nicht zum Verbrauch an Dritte abgegeben wird,
4. von Rohkaffeehändlern probeweise hergestellt wird, um Qualität und
Eigenschaften von Rohkaffee festzustellen und zu überprüfen,
>>> 5. in Privathaushalten zum Eigenverbrauch hergestellt wird. <<<
(2) Kaffee, der sich in einem anderen Mitgliedstaat im freien Verkehr befindet und
für private Zwecke in das Steuergebiet verbracht wird, ist steuerfrei.

Weitere Informationen sind im Internet zu finden, beispielsweise bei www.jusline.de.