kulinart Frankfurt

Posted:  October 25th, 2007 by:  wolfram comments:  Comments Off on kulinart Frankfurt

Zwei Tage voller faszinierender Eindrücke, interessanter Gespräche und Schlemmerei sind vorbei, leider!

Depot in Frankfurt Bockenheim

Die kulinart in Frankfurt war ein Erlebnis, das Konzept funktioniert. In der angenehmen Atmosphäre des Depots in Frankfurt Bockenheim trafen sich Anbieter hochwertiger Produkte, tauschten sich mit Kunden und untereinander aus. In der Messehalle drehen sich die Zeiger der Uhr langsamer, man nimmt sich Zeit die Eindrücke aufzusaugen, diese zu verarbeiten.

kulinart Besucher

Ich selbst kam nicht umhin, zahlreiche Weine zu verkosten und bin letztendlich am Stand der Weinhandlung Wein Karrer aus Frankfurt schwach geworden. Einige Flaschen eines überraschend vollmundigen und bouquetreichen Couvées haben sowohl Besitzer als auch Eigentümer gewechselt.

Black Label

Einige Stände weiter präsentierte Ingo Holland seine sagenhaften Gewürzkreationen. 34 unterschiedliche Sorten Salz? Sicher, vom Schokoladensalz über geräuchertes Meersalz bis hin zu Hibiskussalz gibt es alles. Wahnsinn!

Ingo Holland

Thorsten Herold vom Hofheimer MacMalt-Whisky Home war leider nur als Gast vertreten und hatte keinen eigenen Stand, da er alle Energie in die Vorbereitung des Celtic Weekends am 03. und 04. November investiert. Schade, dass diese beiden Termine so nah beieinander liegen, hat Thorsten Herold doch eine umfangreiche Auswahl unterschiedlichster Whiskysorten und ich nach zahlreichen Weinen noch etwas Platz für ein paar gute Tropfen Whisky.

Celtic Weekend

Fokus, Fokus, Fokus!

Den eigentlichen Grund meines Besuchs der Messe möchte ich natürlich nicht unterschlagen, auch wenn ich mich dem Charme der Messe und der netten Standnachbarn nicht entziehen konnte. Natürlich geht es um das Thema Kaffee.

Stand Espresso-Store

Der ursprünglich geplante Vortrag von mir über Grundlagen des Kaffees und der Zubereitung von Espresso fand nicht wie geplant statt, ein glücklicher Umstand, wie sich noch herausstellen sollte. Wie ich bereits berichtete, wollte Miele keine Siebträgermaschine in der Showküche und hat uns diese daher nicht zur Verfügung gestellt. Gemeinsam mit der Messeleitung – nochmals einen großen Dank für die Unterstützung an dieser Stelle – haben wir daraus mehrere Workshops gemacht, die am Stand vom Espresso-Store abgehalten wurden.

Rohkaffeesorten

Die Workshops hatten einen allgemeinen Charakter und haben zahlreiche Themen der Kaffeeproduktion und Zubereitung umfasst.

  • Kaffeesorten, Herkunftsländer, Charaktermerkmale
  • Erntemethoden, Aufbereitung, Auswirkungen auf Qualität und Geschmack
  • Röstprozess, Röstverfahren
  • Sortenreine Kaffees, Blends, Kaffeemischungen, Espressomischungen
  • Zubereitung von Espresso
  • Zubereitung von Cappuccino, Latte-Art

Durch die Nähe zum Zuhörer konnte man gezielt einzelne Aspekte vertiefen und auf direkte Fragen eingehen. Der kleinere Rahmen und die Nähe zum Publikum haben sich daher als sehr positiv erwiesen.

Besonders lustig war der Teil, in dem ich Fehler bei der Zubereitung erläutert und gezielt schlechten Espresso ausgeschenkt habe, den die Teilnehmer verkosten “durften”. Leider habe ich keine Bilder von den Gesichtern, die Reaktionen waren urkomisch.

  • Zu heiße Brühgruppe – Keiner der Teilnehmer hätte vermutet, dass eine ungeflushte Brühgruppe derart große Auswirkungen auf den Geschmack haben kann.
  • Über- und Unterextraktion – Hier waren die Reaktionen am größten, war für die Teilnehmer der Unterschied doch offensichtlicher erkennbar.
  • Kalter Siebträger und kalte Tasse – Auch hier waren die Reaktionen eindeutig und das Sprichwort vom “kalten Kaffee” hinreichend bewiesen.

Wolfredo at work…

Rückblickend muss ich sagen, es war ein großer Spaß. Überrascht war ich von den zahlreichen Besuchern mit einem soliden Grundwissen über Kaffee. Der steigende Anspruch an guten Kaffee war deutlich zu spüren, der Konsument scheint sich wirklich zu wandeln.

An dieser Stelle nochmals einen Dank an den Frankfurter Espresso-Store, der kurzfristig eingesprungen ist und einen Bereich auf seinem Stand zur Verfügung gestellt hat.